wissen.de
Total votes: 12
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

anrüchig

n||chig
Adj.
1.
in zweifelhaftem oder schlechtem Ruf stehend;
ein ~es Lokal
2.
nicht einwandfrei;
ein ~es Leben führen; eine ~e Angelegenheit; die Sache kommt mir a. vor
3.
anstößig, etwas unanständig;
ein ~er Witz; ein ~es Lied
[ältere Form
anrüchtig,
zu
Gerücht
< 
mhd.
gerucht, gerücht
„Ruf, Nachrede“]
Total votes: 12