wissen.de
Total votes: 0
Rätsel des Alltags

Wieso frieren Frauen eher als Männer?

Frauen frieren schneller
Frauen frieren schneller

Eine Ursache für das raschere Frösteln eines durchschnittlichen Frauenkörpers ist die unterschiedliche Körpergröße bei Frau und Mann.

Partystimmung am Abend: Während er noch im kurzärmeligen Hemd mit alten Freunden über vergangene Zeiten tratscht, greift sie schon fröstelnd und leicht missmutig zur Strickjacke. Was einige Männer arrogant belächeln, ist eine Tatsache: Frauen frieren früher als Männer. Schuld daran sind die unterschiedliche Muskelmasse und die Körpergröße.

Die Hormone sind nicht schuld

Wieso frieren Frauen eher als Männer? Und zwar durchschnittlich um fünf Grad Celsius. Auf diese Frage gibt es Antworten wie „Frauen haben eine geringere Köpertemperatur“, „Frauen reagieren immer leicht hysterisch“ oder „Die Hormone sind schuld“. Doch diese Erklärungen sind falsch.

Ein kleiner Körper strahlt mehr Wärme ab

Eine Ursache für das raschere Frösteln eines durchschnittlichen Frauenkörpers ist die unterschiedliche Körpergröße bei Frau und Mann. Beim im Schnitt kleineren Körper der Frau ist das Verhältnis von Körperoberfläche zu Körpervolumen recht ungünstig. Denn ein kleiner Körper strahlt im Verhältnis gesehen mehr Wärme ab als ein großer. So sind beispielsweise auch Tiger und Bären der nördlichen Breiten massiger als ihre Verwandten in den Tropen. Klein sein ist gut bei Hitze, aber umso schlechter, je kälter es wird.

Den Damen fehlen Heizspiralen

Ein weiterer Grund dafür, dass Frauen im Durchschnitt schneller als Männer frieren, liegt im Anteil der Muskelmasse. Bei Frauen ist der Anteil an Muskelmasse kleiner als bei Männern, dafür ist der Fettanteil größer. Da die Muskeln das am besten durchblutete Körpergewebe sind, fehlen den Damen schlichtweg einige Heizspiralen. Da nützen auch die kleinen Fettpölsterchen recht wenig.

Auch kleine Männer frieren schneller

Aus diesen beiden Gründen sollte „Sie“ für die Gartenparty am Abend stets ein wärmendes Kleidungsstück griffbereit haben. Das gilt übrigens auch für kleine Männer. Denn die frieren im Vergleich zu ihren durchschnittlich großen Geschlechtsgenossen ebenfalls früher.

Dr. Alexander Stahr
Total votes: 0