wissen.de
Total votes: 33
Rätsel des Alltags

Wer erfand die Schwarzwälder Kirschtorte?

Sie ist der absolute Klassiker unter den Torten und weltweit bekannt, die Schwarzwälder Kirschtorte. Wie bei vielen klassischen Gerichten, gibt es auch bei dieser Torte jedoch keine klaren Belege für ihren Ursprung oder eindeutige Hinweise auf den Erfinder.
 

Eine Urform der Torte?

Es gibt die Vermutung, dass die Kombination von Kirschen, Alkohol und Sahne, also jene Zutaten für die Torte, bereits vor 200 Jahren im Schwarzwald in Form eines Desserts bekannt war. Eine Torte mit Biskuit und Kirschen namens Schwarzwaldtorte könnte eine Urform der Schwarzwälder Kirschtorte gewesen sein, was jedoch nicht belegt ist.


Geburtsort Bad Godesberg?

Als Erfinder der Schwarzwälder Kirschtorte wird in vielen Publikationen der 1887 im Baden-Württembergischen Riedlingen geborene Konditor Josef Keller gehandelt, der auch selbst immer wieder behauptete, die Torte in Bad Godesberg erfunden zu haben. Doch bestand seine Kirschtorte anfangs aus Mürbeteig und nicht aus dem Schokoladenbiskuitboden der heutigen Schwarzwälder Kirschtorte.


Geburtsort Tübingen?

Im Jahr 2007 veröffentlichte Recherchen des Tübinger Stadtarchivars Udo Rauch zum Ursprung der Schwarzwälder Kirschtorte lieferten Indizien dafür, dass der Tübinger Konditor Erwin Hildenbrand der wahre Erfinder der berühmten Torte ist. Dieser soll sie im Jahr 1930 erfunden haben. Doch wie auch im Fall von Josef Keller fehlen letztendlich handfeste Beweise für die tatsächliche Herkunft der Torte. Zu ähnlichen Ergebnissen käme man sicherlich auch, wenn man der Frage nachginge, wer den Döner oder die Currywurst erfunden hat.

von Dr. Alexander Stahr
Total votes: 33