wissen.de
Total votes: 57
Rätsel des Alltags

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen weißem und grünem Spargel?

Frühling ist Spargelzeit. Frisch gestochen landet er an den Verkaufsständen der direkt vermarktenden Spargelbauern oder im Geschäft, Discounter und Supermarkt. Wer sich die Mühe mit dem Spargelschälen ersparen will, der kauft bereits geschälten oder grünen Spargel, da dieser das Schälen nicht benötigt. Doch was ist außerdem der Unterschied zwischen weiß und grün?
 

Viel Sonne macht grün

Grüner Spargel ist wie weißer Spargel ein Gemüsespargel oder Gemeiner Spargel, botanisch Asparagus officinalis genannt. Grüner Spargel gedeiht im Unterschied zu weißem Spargel oder Bleichspargel nicht in Dämmen, sondern direkt über der Erde. Dadurch bekommt er viel Sonne ab und bildet den grünen Blattfarbstoff, das Chlorophyll. Außerdem wächst er schneller als weißer Spargel und bildet nur eine dünne Haut.
 

Aus weiß mach grün?

Deshalb muss man grünen Spargel, wenn überhaupt, nur oberhalb der Schnittfläche etwas schälen oder man schneidet den untersten Teil der Stange einfach ab. Im Geschmack ist grüner Spargel etwas kräftiger als heller Spargel. Und der grüne Spargel ist reicher an Vitaminen und anderen wertvollen Inhaltsstoffen. Rein theoretisch kann man aus weißem Spargel auch grünen machen. Inzwischen gibt es auch Sorten, die speziell für den Anbau von weißem und grünem Spargel gezüchtet wurden.

von Dr. Alexander Stahr
Total votes: 57