wissen.de
Total votes: 240
Rätsel des Alltags

Spargel: Warum immer dieser Geruch?

Spargel
Spargel

Der Spargel ist der König im Reich der Gemüse. Weniger königlich geht es nach seinem Genuss zu.

Der Spargel ist der König im Reich der Gemüse. Weniger königlich geht es nach seinem Genuss zu. Denn bei vielen Menschen riecht der Urin nach dem Spargelessen penetrant. Schuld seien Schwefelverbindungen, sagen Forscher.

 

Ausscheider und Nichtausscheider

Der typische Geruch des Urins nach dem Spargelessen stellt sich nicht bei allen ein. Deshalb spricht man von Ausscheidern und Nichtausscheidern. Schon im Jahr 1956 wurde das Phänomen erstmals wissenschaftlich untersucht. Britische Forscher kamen damals zum Schluss, dass der Geruch des Urins nach dem Spargelessen genetisch bedingt ist. 40 Prozent der Menschen seien "Ausscheider", bei 60 Prozent rieche der Urin nach dem Spargelessen normal.

 

Nur einer Minderheit stinkt`s

1980 wurde das Ganze wieder untersucht. Die neue Studie kam zu einem anderen Ergebnis. Danach stinke der Urin bei allen Spargelessern. Aber nur eine Minderheit kann das riechen. Etwa zehn Prozent störe der Gestank auch in hoher Verdünnung.  Die Forscher forschten fröhlich weiter. 1987 nahmen 800 Freiwillige an einem zwölf Monate langen Versuch teil. Das Ergebnis: Es gibt doch Ausscheider und Nichtausscheider. Bei den Ausscheidern stank der Urin nach jedem Spargelessen. Dies belegt die Annahme, dass bei der Verdauung von Spargel genetisch bedingte Unterschiede bestehen.

 

Die Sache mit dem dicken Haken

Liegt der Unterschied nun in der Nase oder in der Verdauung? Das sollte eine Analyse im Labor endgültig klären. Es zeigte sich, dass der Urin eines Spargelessers andere Stoffe beinhaltete als sein Urin ohne Spargelgenuss. Bei anderen gab es keinen Unterschied, egal, ob sie Spargel gegessen hatten oder nicht. Dies wäre der Beweis dafür, dass die Gene den Geruch verursachen und das es tatsächlich Ausscheider und Nichtausscheider gibt.

 

Offene Fragen

Doch die Sache hatte einen dicken Haken: Bei dem Laborversuch waren nur drei Versuchskaninchen beteiligt. Das ist für eine wissenschaftliche Aussage natürlich nicht ausreichend. Nun die Wissenschaft hat noch keine abschließende Antwort gefunden. Insgesamt haben Forscher bislang sechs schwefelhaltige Substanzen im Urin von Spargelessern entdeckt, die für den typischen Geruch des Urins verantwortlich sind. Man weiß aber noch nicht, welche Stoffe im Spargel zu diesen Substanzen abgebaut werden.
 

Dr. Alexander Stahr
Total votes: 240