wissen.de
Total votes: 137
wissen.de Artikel

Radeln im Revier: 1000-Feuer-Tour

Dieses Bild ist leider nicht verfügbar. - wissen.de
Duisburg-Meiderich, Landschaftspark Duisburg-Nord
Noch immer hat die Region zwischen Ruhr und Lippe gegen hartnäckige Vorurteile zu kämpfen. Aber es sind eben nur Vorurteile. Wer den ach so tristen Ruhrpott erwartet, wird vom Revier mit seinen Wälder, Seen, Parks und Gärten überrascht sein. Aber deshalb kommt man nicht her. Nicht nur. Denn üppiges Grün findet man auch anderswo zuhauf. Nicht aber diese spannende Kombination mit Sehenswürdigkeiten aus 150 Jahren Industriegeschichte. Im Land von Kohle und Stahl trifft man auf einem rund 700 Kilometer langen Radwegenetz auf zahlreiche architektonische Zeugen dieser Industriekultur. Gasometer, Hochöfen, Zechen und Museen lassen sich per Rad auf der 200 Kilometer langen 1000-Feuer-Tour abfahren. Zechensiedlungen, ehemalige Hüttenwerke aber andererseits auch Schlösser, Burgen und malerisches Fachwerk liegen an der Strecke zwischen Duisburg und Dortmund.

Und man muss gar nicht mal das eigene Fahrrad mitbringen. Das RevierRad, ein Radverleih im Verbundsystem, ermöglicht den Einstieg mit den leuchtend-orangen City- und Trekkingrädern an insgesamt 21 Stationen. Für sieben Euro pro Tag können die Räder an allen Stationen geliehen und abgegeben werden. Dort gibt es auch Kartenmaterial, Gepäcktransport und Pannenhilfe.

 

Tourenverlauf: Duisburg – Mühlheim – Witten – Dortmund – Waltrop – Gelsenkirchen – Bottrop – Duisburg 

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
von Iris Hilberth, mit freundlicher Unterstützung von T-Mobile
Total votes: 137