wissen.de
Total votes: 119
wissen.de Artikel

Prosecco, Champagner & Co.

...

Was aber steckt hinter dem moussierenden Geschmack von Prosecco, Champagner & Co.?

Sekt und Prosecco

Dieses Bild ist leider nicht verfügbar. - wissen.de

Als Sekt wird gemeinhin ein zweimal vergorener Schaumwein aus weißen oder roten Trauben bezeichnet. Bei der ersten Gärung entsteht der sogenannte "Basiswein". Diesem Basiswein, der auch ein Cuvée (Mischwein) sein kann, werden Zucker und Hefe beigemengt. In geschlossenen Edelstahltanks oder Flaschen setzt der zweite Gärprozess ein, in dem die Hefe den Zucker in Kohlendioxid und Alkohol umwandelt. Hier entsteht ein Druck von vier bis sechs bar. Bei tankvergorenen Schaumweinen wird die Hefe am Ende des Prozesses herausgefiltert, während bei flaschenvergorenen die Hefe per Maschine oder Hand abgerüttelt wird. Für die Qualität, den Geschmack und die Struktur des Schaumweines spielen Temperatur und Länge der Gärung ebenso eine Rolle wie der Reifeprozess auf der Hefe.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Michael Fischer
Total votes: 119