wissen.de
Total votes: 71
wissen.de Artikel

Privatisierung

Privatisierung bedeutet im weiteren Sinn die Verlagerung staatlicher Aktivitäten in den privaten Wirtschaftsbereich. Im engeren Sinn ist mit Privatisierung die Überführung von Staatseigentum (v. a. öffentlicher Unternehmen) in Privateigentum gemeint – also Privatisierung des Eigentums an Kapital durch Verkauf von Beteiligungen über die Börse, durch Nichtbeteiligung des Staates an Kapitalerhöhungen oder durch die direkte Eigentumsübertragung an einen privaten Erwerber.

 

Im Falle der Privatisierung von einst durch Verstaatlichung entstandenem öffentlichem Eigentum spricht man von Reprivatisierung.

Manchmal wird unter Privatisierung auch die Übertragung von bisher durch den öffentlichen Sektor erstellten Leistungen (z. B. Abfallbeseitigung) oder von der öffentlichen Verwaltung für den Eigenbedarf benötigten Hilfsdiensten (z. B. Gebäudereinigung) auf private Anbieter verstanden. Hier handelt es sich also um Privatisierung öffentlicher Dienstleistung. Die Umwandlung öffentlicher Unternehmen von einer öffentlich-rechtlichen in eine private Rechtsform ohne Änderung der Eigentumsverhältnisse stellt im Gegensatz zur materiellen Privatisierung der Eigentumsrechte lediglich eine formale Privatisierung dar. Ein solcher Rechtsformenwechsel kann eine Privatisierung vorbereiten.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
aus der wissen.de Redaktion / Quelle: Der Brockhaus Wirtschaft
Total votes: 71

Spielerisch zum Unternehmer werden

Anzeige