22.12.2012
Total votes: 23

26. 4. 1938

Deutsches Reich

Eine Verordnung zwingt die Juden im Deutschen Reich, ihr in- und ausländisches Vermögen anzumelden und bewerten zu lassen. Damit wird der Zugriff auf ihr Kapital möglich. Die Maßnahme dient der Vorbereitung zur Verdrängung der Juden aus der Wirtschaft.