17.03.2014
Total votes: 57

Um 800 v. Chr., La-Venta-Kultur

Mexiko

An der mexikanischen Golfküste entsteht mit der La-Venta-Kultur die erste bekannt gewordene Hochkultur Amerikas. Kennzeichnend sind Tempelzentren mit Pyramiden und die häufig vorkommenden monumentalen , die bis 4 m hoch und über 30 t schwer sind. Sie zeigen negroid anmutende Gesichtszüge. Eine erste, einfache Schriftsprache bildet sich heraus. Historisch unkorrekt, wird die La-Venta-Kultur oft als olmekisch bezeichnet. Sie beeinflusst durch Expansion nach Costa Rica, Guatemala und das Hochland Mexikos maßgeblich die späteren mittelamerikanischen Kulturen wie die der Maya.