21.05.2015
Total votes: 118
wissen.de Artikel

Konzentrieren

Definition

Sich konzentrieren heißt sich mit einer Sache oder einem Gegenstand intensiv über einen bestimmten Zeitraum hinweg auseinander zu setzen. Gute Lernergebnisse (Merktechniken) hängen in starkem Maße von einem konzentrierten Vorgehen ab.

Körperliches und seelisches Wohlbefinden

Je besser Sie sich fühlen, desto leichter fällt es Ihnen auch, sich auf eine Sache zu konzentrieren. Je mehr Dinge Sie im Kopf haben, die Sie beschäftigen und eventuell sogar beunruhigen, desto schwieriger wird es, sich zu konzentrieren und etwas aufzunehmen. Sie können ihre Leistungsbereitschaft durch ausreichenden Schlaf, körperliche Bewegung und gesunde Ernährung positiv beeinflussen.

Auch Ihre psychische Gesundheit können Sie stabilisieren, indem Sie

  • über Ihre Probleme mit Freunden oder Angehörigen sprechen
  • nach Lern- und Arbeitsphasen Ablenkung und Abschalten genießen
  • nachsichtig und tolerant auf das Verhalten Ihrer Mitmenschen reagieren
  • anderen Menschen helfen und sich nicht nur auf Ihre Vorhaben konzentrieren
  • sich nicht zu viel auf einmal vornehmen und nicht zu hohe Erwartungen an sich selbst stellen
  • Erholung und Belohnung einplanen, sich darauf freuen und sie genießen

Ursachen mangelnder Konzentration

Eine Steigerung der Konzentrationsfähigkeit können Sie erreichen, wenn Sie Ihr Lern- und Arbeitsverhalten beobachten und analysieren. Häufig hilft schon diese Analyse, um Ablenkungen und andere Störfaktoren aufzuspüren und abzubauen.

Ursachen für mangelnde Konzentration lassen sich unterscheiden in

  • Aspekte, die von einem selbst ausgehen: mangelndes Interesse am Lernstoff, Unter- oder Überforderung, zu hohe oder zu niedrige Erwartungen an sich selbst
  • Aspekte, die vom Lernstoff selbst ausgehen: zu geringe Informationsdichte, uninteressant dargestellte Information, zu viel Information in der zur Verfügung stehenden Zeit
  • Aspekte, die von außen wirken: Ablenkung von Freunden, Verwandten oder Mitbewohnern sowie Lärmquellen. Hierzu zählt auch ein unzweckmäßig gestalteter Arbeitsplatz (Arbeitsplatz) (schlechte Beleuchtung, ungünstige Sitzhaltung, ungesundes Raumklima)

Maßnahmen zur Abhilfe

Störungen von außen können Sie leicht beseitigen, indem Sie erstens die Anordnung des Arbeitsplatzes verbessern sowie Beleuchtung und Luftzufuhr optimieren. Ablenkende Unterbrechungen wie Ansprache von Mitbewohnern können Sie in einem klärenden Gespräch eindämmen:
Bestimmen Sie Zeiträume, in denen Sie ungestört lernen und arbeiten möchten.

Inwieweit Sie Lärm in Ihrer Konzentration stört, hängt teilweise von Ihrer eigenen Wahrnehmung ab. Wohnen Sie beispielsweise schon lange an einer verkehrsreichen Straße oder nahe an einem Bahngleis, nehmen Sie den Auto- oder Zuglärm weniger laut wahr, als er tatsächlich ist. Wenn Sie bei einem hohen Lärmpegel nicht arbeiten können, suchen Sie sich einen anderen Arbeitsplatz. Hilfreich kann auch ein Lernplatz in einer Bibliothek (Recherche) sein, wie ihn inzwischen viele Bibliotheken zur Verfügung stellen; dort finden Sie Gleichgesinnte und die nötige Ruhe.

Natürlich ist es häufig schierig, den "inneren Schweinehund" zu überwinden und verlockenden Ablenkungen zu widerstehen. Unterteilen Sie den Lernstoff in kleine Einheiten und legen Sie bewusst immer wieder kleine Pausen ein. Auch sollten Sie sich nicht an Einzelproblemen "festbeißen", sondern zunächst den ganzen Stoff im Auge behalten und vor allem die eigene Leistungskurve ("Mittagstief") berücksichtigen, an der Sie Ihre Zeitplanung (Zeitmanagement) mit Arbeits- und Entspannungsphasen orientieren. An vielen Universitäten werden Kurse zur Steigerung der Konzentrationsfähigkeit angeboten. Auch sie können eine Hilfe sein.

Teste dein Wissen!

Fragen

1) Welche Ursachen kann mangelnde Konzentration haben?

2) Was können Sie tun, um den Ursachen auf die Spur zu kommen?

3) In welchem Zusammenhang stehen Konzentration und Arbeitsplatzgestaltung?

4) Welche Möglichkeiten haben Sie, Ihre Konzentrationsfähigkeit zu steigern?

Antworten

1) Störungen von außen, uninteressanter und/oder zu umfangreicher Lernstoff, Unter- oder Überforderung.

2) Beobachten und analysieren Sie Ihr Lern- und Arbeitsverhalten.

3) Ein gut gestalteter Arbeitsplatz kann erheblich zur Konzentrationssteigerung beitragen.

4) Beseitigen Sie die Störungen von außen, optimieren Sie die Gestaltung Ihres Arbeitsplatzes und erhöhen Sie Ihre Selbstdisziplin in Bezug auf Ablenkung und Ausreden.

Bibliografie

M. Günther, R. Heinze u. a.: Konzentriert arbeiten - gezielt studieren, München, Wien, Baltimore 1977

P. Hagmüller: Methoden und Techniken des Lernens, Düsseldorf 1985

W. Kugemann/B. Gasch: Lerntechniken für Erwachsene, 2001.

R. Schräder-Naef: Rationeller Lernen lernen, Weinheim, Basel 1994

G. Unverzagt: Endlich geschafft! Zürich 1997