21.05.2015
Total votes: 156
wissen.de Artikel

Das ABC Südafrikas

Von A wie alles anders bis Z wie Zuma

Sie sind Afrika-Neuling und wollen trotzdem eine komplikationslose Reise ins Fußball-WM-Land erleben? Dieses kleine Lexikon sollten Sie unbedingt griffbereit haben.

A wie alles anders:

1206546.jpeg
W wie Wal

Zu den Attraktionen Südafrikas zählen ohne Frage die Wale. Die sind zwischen September und Dezember von der Küste aus zu bewundern, wenn sie am Kap ihre imposanten Walhochzeiten feiern.

Alles ist zwar anders am Kap, aber nicht so, wie Sie denken: Natürlich reisen Sie, wenn Sie zur WM nach Südafrika reisen, nach Afrika.

Sprich, es erwarten Sie auch die Dinge, für die der afrikanische Kontinent berüchtigt ist (Moskitos, Malaria, Kriminalität, sehr viele, sehr arme Menschen, Hitze, Wüste…). Das Zauberwort heißt "auch".

Denn Südafrika hat neben all diesen Charakteristika (die übrigens nur an bestimmten, berechenbaren Orten auftreten) auch seine europäischen Seiten (bestens ausgebaute Straßen, Einkaufsmöglichkeiten für nahezu jeden Gegenstand, den das Herz begehrt, ein funktionierendes, qualitativ hochwertiges Gesundheitssystem, Demokratie…). Also: Zunächst mal keine Panik. Lassen Sie Afrika auf sich wirken ohne Vorurteile. Sie werden überrascht sein.

B wie Bären:

Ja, in Südafrika kann man eine große Anzahl an wilden Tieren noch in halbwegs freier Wildbahn beobachten. Die Südafrikaner haben ihre Löwen, Elefanten, Büffel, Giraffen, Nilpferde und Krokodile in (umzäunten) Nationalparks versammelt, die ein jeder Tourist für ein nicht unerhebliches Entgelt besuchen kann. Aber: Bären gehören nicht dazu.

D wie Durban:

Ist einer der WM-Austragungsorte an der Ostküste und die Hauptstadt der Provinz KwaZuluNatal. Die Metropole ist geprägt von indischem Flair, wohl einer der Orte mit der größten ethnischen Vielfalt in Südafrika und unbedingt einen Besuch wert.

E wie Engelsgeduld:

Die muss man haben, wenn man in Südafrika an der Supermarktkasse wartet. Denn am Kap ticken die Uhren anders. Vor aller Hektik kommt: Gelassenheit.

G wie Gelassenheit:

Diesen Punkt brauchen Sie nur zu lesen, wenn Sie dieses Gefühl nicht kennen oder vergessen haben, wie es sich einstellt. Fahren Sie in Kapstadt die Anhöhe zu Chapman's Peak hinauf und schauen Sie ins Land bei Sonnenuntergang: SO fühlt es sich an.

P wie Pinotage:

Auch wenn Sie kein Weinkenner sind: Südafrika hat so viele gute Weingüter zu bieten, die gerade aus dieser Rebsorte die herrlichsten Tropfen produzieren… Da lohnt es sich, sich einfach durchzuschmecken.

R wie Radfahren:

Sollte man als Freizeitfahrer in Südafrika am besten gar nicht erst versuchen. Fahrradwege und andere Annehmlichkeiten wie Fahrradständer oder gar Radstationen gibt es am Weltende nicht. Dafür jede Menge Sportradfahrer und wohl das berühmteste Radrennen Afrikas: Den "Cape Argus", der immer im Februar/März stattfindet.

W wie Walhochzeiten:

Die kann man vor Südafrikas Küsten ab September bis Dezember beobachten. Denn dies ist die Zeit, in der die Riesensäuger zu Hunderten vor dem Kap auftauchen, um sich zu paaren. Aber auch zu anderen Jahreszeiten sind vor allem vor Kapstadts Küste Wale anzutreffen. Also: Augen auf!

Z wie Zuma:

So heißt der südafrikanische Präsident mit Nachnamen. Sollen Sie ihm bei der WM begegnen, begrüßen Sie ihn gerne mit JZ, denn so nennen ihn hier auch die Medien. Oder auch gerne Jacob, denn er ist bekannt für seinen kurzen und unkomplizierten Draht zum Volke.  Und fragen Sie ihn nach seinen neuesten Eroberungen. Er hat gerade sein 20. Kind von seiner X-ten Geliebten geschwängert und spricht mit Vorliebe über Frauen.

von Tina Bucek, Kapstadt