01.12.2013
You voted 1. Total votes: 33

Ethylendiaminttraacetat

Abkürzung EDTA, ein im Druck- und Fotogewerbe, in der Galvanotechnik, Zellstoff- und Papierindustrie, chemischen Analytik sowie in Wasch- und Reinigungsmitteln eingesetzter chemischer Komplexbildner von großer wirtschaftlicher Bedeutung. Er hat zu erheblichen Gewässerbelastungen geführt. Der mit Metallionen gebildete Komplex ist durch Mikroorganismen kaum angreifbar, was die schwere Abbaubarkeit erklärt. Die im EDTA-Komplex gebundenen Metallionen sind gegen andere austauschbar, wodurch z. B. auch schwer lösliche, bereits im Sediment abgelagerte Schwermetallverbindungen remobilisiert werden können.