01.06.2015
Total votes: 90
wissen.de Artikel

Guy Pearce

Von Cambridge nach Down Under

Dieses Bild ist leider nicht verfügbar. - wissen.de

Guy Pearce ist ein Schauspieler, dem interessante Rollen wichtiger sind als schnelles Geld und Ruhm. Er zählt zu den wandlungsfähigsten und vielseitigsten Darstellern seiner Generation. Natürlich hat diese Vielseitigkeit auch ihren Preis. Der gebürtige Brite dürfte bis vor wenigen Jahren kaum einem deutschen Kinogänger bekannt gewesen sein. Dies hat sich nach einer Reihe erfolgreicher Filme jedoch geändert und mittlerweile genießt der sympathische Mime schon fast Starstatus. Pearce wird im britischen Cambridgeshire geboren, übersiedelt aber im Alter von drei Jahren mit seiner Familie nach Geeling, Victoria in Australien. Fünf Jahre später stirbt sein Vater, der Pilot Stuart Pearce, bei einem tragischen Flugzeugunglück. Die Mutter Anne Pearce, von Beruf Lehrerin, zieht Guy und seine ältere Schwester Tracey allein groß. Schon mit 11 engagiert sich Pearce in Amateur-Theatergruppen und spielt für Produktionen wie Alice im Wunderland und Der Zauberer von Oz. Seine Leidenschaft für Musik und Schauspielerei bleibt ihm auch als Teenager erhalten, obwohl er zwischenzeitlich viel Zeit mit Bodybuilding verbringt und sogar den ersten Preis beim Wettbewerb zum Mr. Junior Victoria gewinnt.

An Kylies Seite zum Ruhm

Zwei Tage nach dem Highschool-Abschluss startet Pearce dann seine Karriere im Showgeschäft. Unter etlichen Bewerbern ist er für die Rolle des Mike Young in der australischen TV-Serie Neighbours ausgewählt worden. Er spielt vier Jahre lang an der Seite von Kylie Minogue und Jason Donovan und wird während dieser Zeit zum Star in Australien. Auch nach seinem Leinwanddebüt im Musikfilm Heaven Tonight bleibt er mit Fernsehserien wie Home And Away und Snowy River am erfolgreichsten. Internationales Aufsehen erregt Guy Pearce mit einer gelungenen Performance als Drag-Queen in der oscarprämierten Komödie Priscilla - Königin der Wüste. Als ehrgeiziger und korrekter Detective in Curtis Hansons brillanter James Ellroy - Verfilmung L.A. Confidential gelingt es ihm dann 1997, auch in Hollywood Fuß zu fassen. Er ist in der Independent-Produktion Woundings zu sehen und feiert kleine Erfolge mit den actionreichen Streifen Ravenous und Rules - Sekunden der Entscheidung. Als Leonard in Christopher Nolans rückwärts erzähltem Thriller Memento gelingt Pearce endlich der Durchbruch. Er wird mit Kritikerpreisen und Nominierungen überhäuft und Memento hält sich als Überraschungshit lange in den Kinos. 2002 ist der talentierte Engländer dann in einer Adaption von H.G. Wells The Time Machine und der Neuverfilmung von Alexandre Dumas Der Graf von Montecristo zu sehen. Der passionierte Hobbymusiker und Tierfreund Guy Pearce ist seit März 1997 mit seiner Jugendliebe Kate Mestitz verheiratet. Die beiden leben abseits vom Hollywood-Rummel auf einer kleinen australischen Farm in der Nähe von Melbourne.

Filmografie

Der Graf von Montecristo (2002)
The Time Machine (2002)
Memento (2000)
Rules - Sekunden der Entscheidung (2000)
Ravenous - Friss oder stirb (1999)
A Slipping Down Life (1999)
Woundings (1998)
L.A. Confidential (1997)
Flynn (1996)
Liebling, bleib so wie ich bin! (1996)
Priscilla - Königin der Wüste (1994)
Snowy River - The McGregor Saga (TV, 1993)
Hunting (1991)
Home And Away (TV-Serie, 1991-92)
Friday On My Mind (1990)
Heaven Tonight (1990)
Neighbours (TV-Serie, 1986-90)