17.03.2014
Total votes: 53

Wiesel

Mustela
Gattung sich durch besondere Schlankheit auszeichnender Marder [1], vornehmlich nachts jagende Bewohner der Kulturlandschaft. Das Große Wiesel (Hermelin [2], Mustela erminea), von 28 cm Körperlänge, trägt braunes Sommer- und wertvolles weißes Winterkleid; in Eurasien nördlich von Pyrenäen, Balkan und Himalaya sowie in Nordamerika verbreitet. Das Kleine Wiesel (Mauswiesel, Mustela nivalis), von 18 cm Körperlänge, legt in den kälteren Zonen ein weißes Winterkleid an; lebt in Eurasien und Nordafrika. Beide Wiesel fressen vor allem Mäuse und Ratten.
[3]
Wiesel
Wiesel
Wiesel im Sommer
[4]
Wiesel
Wiesel
Wiesel im Winter
[5]
Hermelin
Hermelin
"Das Hermelin, das zur Familie der Marder gehört, hat ein braunes Sommer- und ein weißes Winterfell; die Schwanzspitze bleibt immer schwarz. Typisch für Marder ist das Männchenmachen, bei dem das Tier sich hochreckt und mit der Nase wittert."