21.05.2015
Total votes: 137
wissen.de Artikel

Gab es im alten Ägypten Spiele?

Wer glaubt, die alten Ägypter hätten nicht gewusst, wie sie sich unterhalten sollten, irrt: Es gibt zahlreiche Abbildungen, die ein reges Interesse am Sport und Wettkampf zeigen. Besonders das Ringen scheint im alten Ägypten sehr populär gewesen zu sein. Knaben übten gerne die ausgefeilten Techniken des Ringsports und balgten sich oft auf dem Boden.

Gerne kamen ägyptische Jungen am Ufer des Nils oder an der Meeresküste zusammen, um beim Schwimmen ihre Kräfte zu messen. Zahlreiche Sportarten, die den alten Griechen zugeschrieben werden, wurden bereits von den Ägyptern praktiziert.

Eine besondere Bedeutung hatte wahrscheinlich das Ballspiel. Hinweise auf das Spiel mit der Kugel, der damals etwa die Größe eines Tennisballs hatte, finden sich in 2500 Jahre alten Inschriften. Dargestellt wird der Ballsport allerdings fast ausschließlich mit Mädchen. Vermutlich spielten Mädchen mit dem Ball nur in Verbindung mit kultischen Tanzritualen. Es gibt auch Darstellungen, die zeigen, wie Mädchen sich Bälle gegenseitig zuwerfen oder jonglieren. Einige Museen stellen sogar einige alte Bälle aus. Sie bestehen aus weißem Leder, die mit kleingeschnittenem Schilf und Stroh gefüllt sind.