10.12.2012
Total votes: 40

Grille

ein Insekt
aus
lat.
grillus,
griech.
gryllos „Heuschrecke“; die Bedeutung „Laune, wunderlicher Einfall“ geht wahrscheinlich auf die zwei anderen Bedeutungen des griech. Wortes zurück, nämlich „Karikatur“ und „Ferkel“; als Gryllen bezeichnete man früher Malereien von lächerlichen, grotesken Figuren von Tieren oder Menschen mit Tierköpfen, auch seltsame tierische Gebilde auf geschnittenen Steinen; die Bezeichnung soll auf einen Ägypter zurückgehen, der zuerst solche Malereien hergestellt habe und durch einen Mann mit dem Namen Gryllos „Ferkel“ dazu angeregt worden sei; seit dem 16. Jh. verstand man unter Grylle oder Grille auch „närrische Handlung oder Äußerung“, dann „närrische Geschichte“, später auch „wunderlicher Einfall, Laune“ (daher die Wendung „Grillen im Kopf haben“); da mit der Zeit die eigentliche Bedeutung des Wortes in Vergessenheit geriet, verknüpfte man es mit dem Namen des Insekts und bildete Wendungen wie „Grillen fangen“ oder „jemandem die Grillen vertreiben“