wissen.de
Total votes: 119
wissen.de Artikel

Organ der Superlative

Kaum ein anderes Organ hat so viele verschiedene Funktionen zu erfüllen wie die Haut. Als "Schutzschild" vor schädlichen Umwelteinflüssen und Krankheitserregern überzieht sie unseren Körper und grenzt ihn gegen die Außenwelt ab. Darüber hinaus ist die Haut maßgeblich an der Regulation der Körpertemperatur beteiligt, sie steht im Dienste des Wasser- und Salzhaushaltes und des Immunsystems, verfügt als Sinnesorgan über besondere Sinneszellen (Rezeptoren), die dem Zentralnervensystem bestimmte Reize von außen übermitteln, und sie spielt sogar eine Rolle bei der Kommunikation.

Die Haut bedeckt die gesamte äußere Körperoberfläche des Menschen wie eine geschlossene Decke, sie nimmt beim Erwachsenen eine Fläche von ca. 2 m² ein und macht etwa 16% des Körpergewichtes aus. Lediglich an den Körperöffnungen geht die Haut in die Schleimhäute über, welche die inneren Körperoberflächen auskleiden. Die wichtigste Aufgabe der Haut ist der Schutz des Körperinneren vor Strahlen, mechanischen Verletzungen sowie chemischen und thermischen Schäden. Durch die außergewöhnliche Regenerationskraft, mit der die oberste Hautschicht kontinuierlich erneuert wird, und durch die Absonderungen besonderer Drüsen stellt die Haut eine natürliche Barriere für Krankheitserreger dar. Die Sekrete der in der Haut befindlichen Talg- und Schweißdrüsen bilden zusammen einen fettreichen und somit Wasser abweisenden Oberflächenfilm, den Säureschutzmantel (pH 4-6), der das Eindringen von Bakterien weitgehend verhindert und den Körper vor Austrocknung bewahrt.

Auch bei immunbiologischen Vorgängen spielt die Haut eine Rolle. Sie beinhaltet alle Zellarten des Abwehrsystems, insbesondere Lymphocyten und Makrophagen, und kann auf eingedrungene Schadstoffe entsprechend reagieren.

Die Haut als Klimaanlage

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Total votes: 119