wissen.de
Total votes: 69
wissen.de Artikel

Öko-Anlagen: Wie lukrativ und sicher ist die Investition in Wind, Sonne und Co?

...

Vorsicht bei Direkt-Investments und Beteiligungen

Nur weil eine Geldanlage grün und ökologisch vorbildlich ist, muss das in ihr angelegte Geld noch lange nicht sicher sein, wie erst vor kurzem die Verbraucherzentrale Bremen warnte. Vorsicht ist demnach insbesondere bei Beteiligungen und direkten Investitionen in bestimmte Unternehmen oder Projekte geboten. Beispielsweise in einen Wind- oder Solarpark oder eine Holzplantage: Scheitert so ein Projekt oder geht das Unternehmen pleite, droht der Totalverlust der Geldanlage.  Im schlimmsten Fall kann man sogar als Anleger mit für den Verlust haften.

Beispiele für besonders riskante Anlageformen sind geschlossene Fonds, Genussrechte, unverbriefte Namensschuldverschreibungen, Nachrangdarlehen, partiarische Darlehen, stille Beteiligungen, Direktinvestments. Steht Sicherheit bei ihren Anlageplänen an erster Stelle, sind Unternehmensbeteiligungen und Direktinvestments ungeeignet -  egal ob ökologisch vorbildlich oder nicht. Beide Anlageformen sind oftmals gesetzlich nicht oder unzureichend reguliert.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
NPO
Total votes: 69