wissen.de
Total votes: 101
wissen.de Artikel

Mythos Glatze

...

Die größte Lobby haben Glatzköpfe in den Vereinigten Staaten, wo es eine regelrechte Bald Pride Bewegung gibt, die die Glatze zum Kult erklärt. Nach dem Vorbild afro-amerikanischer Vereinigungen und Slogans wie 'Black is Beautiful', organisieren sich die Kahlköpfigen und verkünden: 'Bald is Beautiful' (kahl ist schön), 'Bald is Bold' (wörtlich: kahl ist verwegen; auf deutsch würde man wohl sagen: kahl ist cool) und 'Skin is In' (Haut ist in).

Der vielleicht berühmteste Glatzen-Club Amerikas exisitiert seit 1974, nennt sich 'Bald-Headed Men of America' (BHMA) und residiert standesgemäß in Morehead City (Mehrkopf City), North Carolina, in einer Straße namens Bald Drive (Glatzenweg). Der Club hat - bzw. hatte - so legendäre Mitglieder wie Yul Brynner, Telly Savalas (Kojak) und den ehemaligen US-Präsidenten Gerald Ford. Eigentlich hatte BHMA-Gründer John Capp keinen Kummer mit seinem Kahlkopf, doch als er mit Mitte zwanzig einen Job nur deshalb nicht bekam, weil er zu alt aussah, schritt er zur Gegenwehr. Inzwischen hat sein Club weltweit über 30.000 Mitglieder, und alljährlich gibt es ein großes Glatzentreffen.

Alles kein Problem

Dieses Bild ist leider nicht verfügbar. - wissen.de
... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Total votes: 101