wissen.de
Total votes: 48
wissen.de Artikel

Musikfestivals in aller Welt – So bereitest du dich perfekt vor

Lightshow eines Rockkonzerts
Der Festivalmarkt boomt: Allein in Deutschland ziehen die mehr 500 Musikfestivals Jahr für Jahr rund acht Millionen Musikfans an.
Die Festival-Saison hat wieder begonnen. Hunderte von Bands treten auf Großveranstaltungen wie dem Coachella-Festival auf. Aktuell läuft das Festival Coachella Weekend II, eine Schwesterveranstaltung des eigentlichen Coachella, die noch bis Montag in Indio (USA) stattfindet. Etwa 100.000 Fans erleben dort ihre Lieblingsgruppen live. Hier erfährst du, wo rund um den Globus weitere Festivals stattfinden, was du für deinen ersten Festivalbesuch wissen musst und wie du dahin kommst.

Was ist bei Festivals zu beachten? – Tipps und Tricks

Neulinge sollten ihre Festivalkarriere nicht unbedingt gleich auf den ganz großen Veranstaltungen wie Rock am Ring zu starten. Es kann von Vorteil sein, sich langsam an ein solches Erlebnis heranzutasten. Ansonsten kommt es bei dem Besuch von Festivals auf eine gute Vorbereitung an. Um später im Internet oder vor Ort nicht unnötig viel Geld für die Karten auszugeben, sollten diese Monate vor der Veranstaltung gekauft werden. Ansonsten bezahlst du schnell das Mehrfache des eigentlichen Preises.

Es ist zudem von Vorteil, eine detaillierte Packliste anzufertigen, damit nichts Wichtiges vergessen wird. Dinge wie Geld, regenfeste und ausreichend Kleidung, Verpflegung sowie ein Zelt sind für Festivals essenziell. Damit man vom Parkplatz aus nicht die ganzen Utensilien zum Zeltplatz tragen muss, ist es sinnvoll eine Sackkarre oder ähnliches mitzunehmen, mit der viele Sachen auf einmal transportiert werden können.

Als nächstes ist darauf zu achten, wo das Zelt platziert wird. Dazu sollte man möglichst frühzeitig vor Ort sein. Schließlich möchte man weder in der prallen Sonne sitzen noch direkt an einem Durchgangsweg oder in unmittelbarer Nähe zu Dixiklos und Abfallcontainern übernachten. Ständige Hitze und Leute, die ins Zelt fallen oder darauf treten, sind auf Dauer nicht förderlich für eine gute Stimmung.

Wichtig ist es auch, sich mit den Zeltnachbarn gut zu halten. Im besten Fall passt man gegenseitig auf die Zelte auf, damit nichts geklaut wird, wenn die eine Gruppe gerade zu einem Konzert unterwegs ist. Ein Schloss, mit dem das Zelt abgeschlossen werden kann, ist ebenfalls sehr hilfreich.

Empfehlenswert ist es zudem, das eigene Zelt so mit einer Fahne oder ähnlichem zu markieren, dass man es jederzeit wiederfindet und nicht versehentlich in einem fremden Zelt aufwacht. Wer lieber auf das Zelten verzichtet, kann die Nächte auch in einem Hotel oder in einer Jugendherberge verbringen.

Wie kommst du hin? – Deine Reise zum Festival

Festivals, die in der Heimat oder in einem benachbarten Land stattfinden, sind grundsätzlich gut mit dem Auto zu erreichen. Aber auch hier kann geflogen oder mit der Bahn gefahren werden. Auf den Homepages der einzelnen Veranstaltungen sind immer Karten zu finden, die euch den Weg zu den Festivals zeigen. Bei dem vielen Gepäck, das bei einem mehrtägigen Aufenthalt anfällt, ist es ratsam, dass wenigstens einer aus der Gruppe mit dem Auto inklusive Anhänger zum Veranstaltungsplatz fährt. Der Rest kann sich mit dem Fern- und Nahverkehr auf den Weg machen. Informationen darüber, wie ihr mit öffentlichen Verkehrsmitteln den Veranstaltungsort erreicht, gibt es ebenfalls auf den jeweiligen Internetseiten.

Liegt ein Festival weiter entfernt, ist es praktischer oder auch notwendig, mit dem Flugzeug zu reisen. Für einen besseren Transfer bietet es sich an, mit dem Auto zum zu fahren und es für die Dauer des Festivals am Flughafen zu parken. In dem zugehörigen Parkhaus ist das Fahrzeug sicher untergebracht und steht zur Heimreise sofort zur Verfügung. Das bewahrt vor einer nervigen Parkplatzsuche und verkürzt den Reiseweg. Außerdem bleibt das Auto von dem typischen Festivalschmutz verschont.

Erhobene Hände auf einem Open-Air-Konzert
Viele Fans schätzen die Planungssicherheit, die Festivals im Gegensatz zu Tourneen bieten. Festivals sind eine der wenigen Konstanten im Musikgeschäft.
Nachdem du nun alles Wichtige zum Thema Festivals weißt, stellen wir dir nun die fünf coolsten Festivals weltweit vor.

1. Das Amnesia Rockfest in Kanada – unvergesslich gut

Vom 22. bis 25. Juni treten Bands wie The Offspring, Rammstein und Pennywise in Montebello auf dem größten Rockfestival Kanadas auf, das bereits zum zwölften Mal veranstaltet wird. Insgesamt sind über 120 Bands live zu sehen, die neben Rock auch Punk, Metal, Alternative und Ska spielen. Etabliert wurde das Festival von dem damals 17jährigen Alex Martel, der nicht länger zu größeren Städten reisen wollte, um Konzerten und anderen Events beizuwohnen.

2. Das Reading-Festival in England – Von Jazz zu Heavy Metal

Das Reading-Festival wird parallel zum jüngeren Leeds-Festival vom 25. bis 27. August in Reading ausgetragen. Was in den 1960er Jahren als Veranstaltung im Jazz-Stil begonnen hat, ist mittlerweile ein beliebtes Rock- und Metal-Festival. In diesem Jahr sind Bands wie Muse, Bastille und Jimmy Eat World im Line-up dabei. Das Reading-Festival ist das älteste seiner Art, das noch veranstaltet wird.

3. Rock am Ring in Deutschland – Back to the roots

Nach zwei Jahren in Mendig kehrt das legendäre Rock-Festival 2017 wieder in seine alte Heimat nach an den Nürburgring zurück.  In diesem Jahr geben sich vom 2. bis 4. Juni die Acts die Klinke in die Hand. Mit dabei sind Bands wie System of a Down, Rammstein und die Toten Hosen. Aber auch  New Comer wie Rag n Bone Man oder dass US Hip-Hop Duo Macklemore & Ryan Lewis werden die Bühne rocken und das Publikum zum Kochen bringen.  Es bleibt nur zu hoffen, dass das Festival diesmal von Unwettern inklusive Blitzeinschlägen verschont bleiben. Im letzten Jahr musste die  Veranstaltung  daher frühzeitig abgebrochen werden, sehr zum Leidwesen der Fans.

4. Tomorrowland in Belgien – Willkommen im Märchenland

Das Musikfestival Tomorrowland ist noch recht jung. Erst seit 2005 wird es in der belgischen Stadt Boom ausgetragen und richtet sich an die Fans von elektronischer Tanzmusik. Es zeichnet sich vor allem durch seine märchenhafte Bühnen- und Geländegestaltung aus, die zu einer fantastischen Reise in eine magische Welt einlädt. Wegen seiner großen Beliebtheit findet Tomorrowland 2017 erstmals an zwei Wochenenden statt: vom 21. bis 23. Juli sowie vom 28. bis 30. Juli.

5. Das Wacken Open Air – Louder than Hell

Das Wacken Open Air, abgekürzt W:O:A, ist eines der größten Heavy Metal-Festivals weltweit und zählt zu Deutschlands größten Open Air-Festivals. Es wird in der Gemeinde Wacken in Schleswig-Holstein ausgetragen und findet in diesem Jahr vom 3. bis 5. August statt. Jedes Jahr verwandelt sich das 2.000-Seelen-Örtchen für ein Wochenende in eine riesige Metal-Hölle. Wacken bietet seinen Fans nahezu alle Stile des Hard Rock und Metal. Eröffnet wird das Festival seit 2000 allerdings mit Brass-Musik von den Wacken Firefighters, dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Wacken.

Total votes: 48