wissen.de
Total votes: 60
wissen.de Artikel

Musik lernen in jedem Alter – Tipps für Instrumente und Training

...

Lernen als Teenager und Erwachsener – Musikalität oder Frustration?

Wer es als Kind versäumt hat, ein Instrument zu erlernen, muss im Erwachsenenalter nicht frustriert sein. Schließlich gehören zum Lernen eines Instrumentes auch der Wille und das Training dazu, das auch im Erwachsenenalter zu guten Leistungen führen kann. Superstars oder Konzertkünstler können daraus meist eher selten entstehen, doch mit genügend Durchhaltevermögen sind die Leistungen passabel genug. Wichtig ist es für Teenager, die Schübe zu nutzen und sich wirklich für das Instrument zu begeistern. Die Entwicklung des Gehirns ist zwar verlangsamt, doch trotzdem lassen sich gute Lerneffekte erzielen, denn Teenager begreifen beispielsweise die Konzepte hinter den Instrumenten und können sich direkt in die Musiktheorie einfühlen. Hintergrundwissen ist enorm wichtig und steigert die Chancen auf eine erfolgreiche Hobby-Musikkarriere. Das kann sowohl mit Gitarre und Klavier, als auch mit Schlagzeug oder Akkordeon erfolgen. Hilfreich ist es, wenn bereits eine musikalische Grundausbildung oder Früherziehung vorliegt, doch auch ohne Vorkenntnisse ist das Lernen des Instrumentes möglich.

Das Gehirn eines Erwachsenen ist voll ausgebildet und nimmt neue Informationen nicht so schnell auf. Hierbei zählen Wille und Trainingsvermögen, denn auch wenn Erwachsene langsamer lernen, können sie sich das notwendige Wissen gut aneignen, sie müssen nur ausreichend Zeit mitbringen. Das Internet bietet über Videos, Tutorials und Anleitungen viele ergänzende Hinweise zum Musikunterricht, der die Grundlagen und das Verständnis zuallererst vermitteln sollte. Beispielsweise lassen sich Tabs und Chords für Gitarre und Bass an zahlreichen Stellen wiederfinden, die den Einstieg und das Erlernen bekannter Songs erleichtern.

In diesem Interview legt Psychologe Gary Marcus der Universität New York dar, dass sich Erwachsene Zeit geben sollen, neue Dinge zu erlernen und besonders konsequente Übung das Fehlen von Talenten und Vorbildungen ersetzen kann. Kinder besitzen zwar meist ein besseres Gehör und können die tonalen Unterschiede klarer heraushören, doch mit gezieltem Training lassen sich bei Erwachsenen auch Rhythmusprobleme und handwerkliche Schwächen ausbügeln.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Total votes: 60