wissen.de
Total votes: 127
wissen.de Artikel

Mundart-Wörterbücher

Nicht selten fängt es schon beim Brötchenholen an: Man steht an der Theke und erhält statt des gewünschten Gebäcks nur verständnislose Blicke. Egal, ob man nun zugezogen oder im Urlaub ist oft fehlt einem das richtige Wort. Oder wissen Sie, dass man in Hamburg nach einem “Rundstück (ausgesprochen mit spitzem “st), in Berlin nach einer “Schrippe, in Weimar nach einem “Weck und in München nach einer “Semmel verlangen muss? Abhilfe bei diesen und anderen Verständigungsproblemen können Mundart-Wörterbücher schaffen. Zum Teil sind auch elektronische Wörterbücher im Internet verfügbar. Allerdings: Wer hat schon beim Bäcker einen PC mit Internet-Anschluss dabei?

Deutsche Mundarten-Vielfalt

“Mir san mir”: Volkstanz und Mundart stärken das Zusammengehörigkeitsgefühl der Bayern.

“Mir san mir”: Volkstanz und Mundart stärken das Zusammengehörigkeitsgefühl der Bayern.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Total votes: 127