wissen.de
Total votes: 31
DATEN DER WELTGESCHICHTE

Um 295

Mittelamerika/Südamerika

Die Zivilisationen von Teotihuacán (in der Nähe des heutigen Mexiko-City) und Monte Albán in Mexiko und Zentralamerika erreichen einen wirtschaftlichen und kulturellen Höhepunkt. Im weiter südlich gelegenen Maya-Gebiet entstehen zahlreiche Stadtstaaten, die von rivalisierenden Familien beherrscht werden. Die Zeit zwischen etwa 200 und 900 n. Chr. gilt als die klassische Periode der mesoamerikanischen Hochkulturen, in denen sich Großstädte und Fernhandel herausbilden.

Etwa seit der Zeitenwende entwickelt sich im Andengebiet eine erste peruanische Hochkultur im Rahmen von Regionalstaaten (Fundstätte Chavín).

Total votes: 31