wissen.de
Total votes: 40
wissen.de Artikel

Mit dem Auto auf große Fahrt – wichtige Vorkehrungen und Sicherheitshinweise

Eine lange Reise mit dem Auto kann die verschiedensten Gründe haben und diverse Vor- und Nachteile mit sich bringen. Manch einer möchte eventuell nicht an die Fahrzeiten von öffentlichen Verkehrsmitteln gebunden sein, findet die Autofahrt bequemer oder möchte einfach mal einen Roadtrip durch das Land oder ganz Europa unternehmen. Viele Stunden im Auto können allerdings ermüdend sein, zudem gilt es vor und während der Reise einige Dinge zu klären, auf wichtige Punkte zu achten und entsprechende Vorkehrungen zu treffen.

Die Planung

Autoreifen
Vor einer langen Fahrt die Reifen prüfen!

Bevor es auf die lange Autoreise geht, sollte zunächst geklärt werden, dass das Auto gut in Schuss ist. Unbedingt sollte demnach folgendes geprüft werden:

  • Reifenprofil

Ein abgenutzter Reifen kann schnell zu einer gefährlichen Falle werden. Kaum jemand mag sich vorstellen, was passieren kann, wenn bei Tempo 120 und mehr auf der Autobahn ein Reifen platzt. Um dieses Risiko einzudämmen, ist es wichtig vor einer langen Fahrt die Reifen zu überprüfen. Die Gesellschaft für Technische Überwachung rät an, dass das Reifenprofil mindestens drei Millimeter betragen sollte. Gesetzlich vorgeschrieben sind zwar 1,6 Millimeter, jedoch verliert der Reifen auf einer langen Fahrt stetig Gummi und umso weniger Profil die Reifen haben, desto höher ist der Verlust der Brems- und Haftungseigenschaften. Sind die Reifen also zu sehr abgefahren, ist es sinnvoll, sich vor Reiseantritt einen neuen Satz anzuschaffen. Das kann heutzutage bereits direkt übers Internet erfolgen, da Online-Reifenhändler passende Suchmasken anbieten, um die Art der Reifen, die Dimension, den Geschwindigkeitsindex, die Marke und die Preisvorstellung im Vorfeld zu filtern.

  • TÜV

Zwar haben Autofahrer in ihren Papieren stehen, wann der nächste TÜV-Termin ansteht, jedoch kommt es des Öfteren vor, dass dieser Termin überschritten wird. Das wäre gerade dann unvorteilhaft, wenn es auf große Reise mit dem Auto geht. Daher im Vorfeld einen kurzen Blick auf die TÜV-Plakette werfen, um im Notfall schnell noch einen Termin zur Überprüfung machen zu können. Dann kann der Fahrer so gut wie sicher sein, dass bei Reiseantritt mit seinem Auto wirklich alles in Ordnung ist

  • Stände kontrollieren

Sowohl der Ölstand als auch der Stand von Brems- und Kühlflüssigkeit sollten dringend vor Abreise kontrolliert und eventuell nachgefüllt werden. Das ist besonders wichtig, da zu wenig Flüssigkeit einen Motorschaden oder gar ein Versagen der Bremsen nach sich ziehen könnte.

  • Sonstige Kontrollen

Es ist möglich, in Eigenregie noch einige andere Dinge zu kontrollieren und gegebenenfalls Mängel zu beheben oder beheben zu lassen. Dazu gehören die Kontrolle der Scheibenwischblätter, des Scheibenwaschwassers, der Verschleißmarkierungen der Bremsklötze, der Funktion der Handbremse und der Fahrzeugbeleuchtung (Scheinwerfer, Nebelschlusslicht, Blinker, Rücklicht, Bremslicht).

  • Warndreieck und weiteres Zubehör

Vor Reiseantritt sollte außerdem unbedingt sichergestellt werden, dass sich sowohl ein Warndreieck als auch Warnwesten für alle Mitreisenden im Fahrzeug befinden. Des Weiteren gilt es einen Blick auf den Verbandskasten zu werfen und zu kontrollieren, ob dieser nicht schon über sein Verfallsdatum hinweg ist.

  • Reifendruck prüfen und anpassen

Den benötigten Reifendruck finden Autoinhaber in der Regel auf einem Aufkleber innerhalb ihres Wagens. Bei einem voll beladenen Auto muss dieser aber erhöht werden. Daher ist es sinnvoll, den Reifendruck erst nach der Beladung und kurz vor der Abfahrt zu kontrollieren und anzupassen.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Total votes: 40