wissen.de
You voted 1. Total votes: 32
GESUNDHEIT A-Z

Vulvadystrophie

vorwiegend nach der Menopause auftretende Erkrankung des weiblichen Schambereichs, bei der es zur Atrophie der Schleimhaut kommt. Symptome sind u. a. ständiger Juckreiz und Schmerzen beim Geschlechtsverkehr. Eine Vulvadystrophie kann mit Östrogengaben, z. B. mit östrogenhaltigen Salben, therapiert werden. Eine Vulvadystrophie gilt als Vorstufe zu einer bösartigen Erkrankung (Präkanzerose), daher sind engmaschige Kontrolluntersuchungen erforderlich.
You voted 1. Total votes: 32