wissen.de
Total votes: 43
GESUNDHEIT A-Z

Ultraviolettstrahlung

Abk. UV-Strahlung, nicht sichtbare, kurzwellige und energiereiche Strahlung, die sich in ihrer Frequenz an das noch sichtbare blau-violette Spektrum anschließt. Je nach biologischer Wirkung werden die Strahlen in UV-A, UV-B und UV-C eingeteilt. UV-A-Strahlen sind die sog. Bräunungsstrahlen; UV-B-Strahlen bewirken die Fotosynthese des Vitamin D, verursachen ein entzündliches Erythem der Haut und stimulieren die Melanozyten; UV-C-Strahlen führen zu einer Hautrötung und Konjunktivitis, werden aber von der Erdatmosphäre weitgehend absorbiert. UV-Strahlen werden kommerziell in Solarien genutzt, aber auch zu therapeutischen Zwecken bei verschiedenen Hauterkrankungen eingesetzt (z. B. PUVA-Therapie).
Total votes: 43