wissen.de
Total votes: 30
GESUNDHEIT A-Z

Überlastungsschaden

ein Überlastungsschaden des Bewegungsapparats auf dem Boden bereits vorhandener, z. B. degenerativer Veränderungen bei normaler Belastung, z. B. der Riss einer vorgeschädigten Sehne oder eines Meniskus bzw. der Bruch eines Knochens, der durch einen Tumor, eine Metastase oder eine andere Erkrankung geschwächt ist. Ein sog. Ermüdungsbruch wird durch eine längerfristige Belastung einer Stelle verursacht.
Total votes: 30