wissen.de
Total votes: 15
GESUNDHEIT A-Z

Trigeminus

Kurzbezeichnung für den paarig angelegten Trigeminusnerv, der sich noch innerhalb des Schädels im Ganglion trigeminale in drei Endäste aufteilt, den Nervus ophthalmicus, der den Stirn-, Augen- und Nasenbereich sensibel versorgt, den Nervus maxillaris, der den Bereich der Wangenknochen und des Oberkiefers versorgt, und den Nervus mandibularis, der einen Teilbereich des seitlichen Kopfes sowie den gesamten Unterkiefer versorgt. Ein kleinerer, motorischer Anteil des Trigeminus innerviert die Kaumuskulatur.
Total votes: 15