wissen.de
Total votes: 45
GESUNDHEIT A-Z

Strahlenschaden

krankhafte Schädigung des Organismus infolge ionisierender Strahlung, z. B. im Rahmen einer Strahlentherapie oder nach anderweitiger Strahlenexposition. Mehrere kleinere Strahlendosen summieren sich über einen längeren Zeitraum und können ebenfalls einen Strahlenschaden hervorrufen. Zu den Frühschäden gehören z. B. das akute Strahlensyndrom und die akute Strahlendermatitis oder -pneumonitis. Erst Monate oder Jahre später entwickeln sich Fibrosen, Nekrosen, bösartige Tumoren oder Knochenmarkschädigungen.
Total votes: 45