wissen.de
Total votes: 56
GESUNDHEIT A-Z

Spondylitis

Wirbelentzündung
infektuöse Entzündung des Knochengewebes (Ostitis) oder des Knochenmarks (Osteomyelitis) der Wirbel. 1. Spondylitis ankylosans: Bechterew-Krankheit. 2. Spondylitis osteomyelitica: akute, unspezifische Entzündung des Knochenmarks durch Eitererreger (meist Staphylococcus aureus) im Blut. 3. Spondylitis syphilitica: Spondylitis im dritten Krankheitsstadium der Syphilis. 4. Spondylitis tuberculosa: die häufigste Form der Knochentuberkulose, von der alle Bereiche der Wirbelsäule betroffen sein können. Die Tuberkulosebakterien (Mycobacterium tuberculosis) gelangen aus der Lunge über das Blut in die Wirbelkörper und führen dort zu Fehlbildungen oder Wirbelzerstörungen, zur Bildung von Fisteln, Abszessen und Ödemen, die durch Kompression des Rückenmarks zu einer Querschnittslähmung führen können.
Total votes: 56