wissen.de
Total votes: 33
GESUNDHEIT A-Z

Skabies

Scabies; Krätze
Hauterkrankung, die durch Kontakt von Mensch zu Mensch weitergegeben wird. Erreger der Skabies sind die Weibchen der Krätzmilbe, die winkelige, bis zu einem Zentimeter lange Gänge in die oberen Hautschichten bohren und dort ihre Eier ablegen. Im Vordergrund der Symptomatik steht der starke Juckreiz, der sich bei Bettwärme noch verstärkt, sowie Ausschläge mit kleinen Knoten, Pusteln, Krusten und Kratzeffekten. Bakterielle Sekundärinfektionen komplizieren das Krankheitsbild häufig. Man unterscheidet Skabies discreta, eine gemilderte Form ohne Hautausschlag bei Menschen, die sich häufig waschen; Skabies nodosa, eine besonders bei Kleinkindern vorkommende Form, bei der durch eine allergische Reaktion auf die Milbenausscheidungen braunrote, juckende, bis erbsgroße Knötchen entstehen, und die Skabies norvegica, die durch ausgedehnte Rötung, Schuppung und Schwellung der gesamten Haut und die Bildung von Krusten vor allem an Händen und Füßen gekennzeichnet ist. Die Skabies norvegica kommt vor allem im Zusammenhang mit einer Abwehrschwäche vor, z. B. bei einer HIV-Erkrankung oder einer Polyneuropathie, und ist sehr ansteckend.
Total votes: 33