wissen.de
Total votes: 46
GESUNDHEIT A-Z

Seufzeratmung

Bezeichnung für ein natürliches Phänomen der Atmung: Ein- bis zweimal pro Minute wird zwischen die eher flachen Atemzüge ein tiefer Atemzug eingeschaltet, der die sonst wenig beanspruchten Lungenbezirke belüftet. Dieses Prinzip wird auch in der künstlichen Beatmung nachgeahmt, um das Kollabieren der normalerweise unbelüfteten Lungenbezirke zu verhindern.
Total votes: 46