wissen.de
Total votes: 0
GESUNDHEIT A-Z

Schock

akut auftretende, schwere Störung der Herz-Kreislauf-Regulation, die unabhängig von der Ursache auf vermindertem zirkulierendem Blutvolumen beruht und zu einer Minderdurchblutung lebenswichtiger Organe wie Lunge, Nieren und Leber und zu lebensbedrohlichen Stoffwechselstörungen führt. Der Schockzustand ist gekennzeichnet durch eine kalte, blasse Haut des Patienten, einen kaum fühlbaren, beschleunigten Puls (meist über 100 Schläge pro Minute) und fallende Blutdruckwerte. Häufig treten auch Angst, Unruhe, Atemnot und Bewusstseinstrübungen auf. Ein Schock entsteht z. B. durch große Blutverluste, einen Herzinfarkt oder eine Allergie (anaphylaktischer Schock). Ohne rasche Einleitung von Sofortmaßnahmen wie Flüssigkeits- oder Blutzufuhr, Sauerstoffzufuhr oder Beatmung, medikamentöse Unterstützung der Herztätigkeit und wenn möglich Beseitigung der Ursache führt ein Schock zum Kreislaufversagen.
Total votes: 0