wissen.de
Total votes: 30
GESUNDHEIT A-Z

Rhesus-Prophylaxe

Verabreichung von Anti-D-Antikörpern an eine Rhesus-negative Mutter während der Schwangerschaft bzw. nach der Geburt eines Rhesus-positiven Kindes. Die Antikörper besetzen die in den Kreislauf der Mutter gelangten Rhesus-positiven Blutkörperchen des Kindes, so daß sie vom Immunsystem nicht mehr als fremd erkannt werden können und eine aktive Antikörperbildung bei der Mutter unterbleibt. Auch Rhesus-Inkompatibilität.
Total votes: 30