wissen.de
Total votes: 36
GESUNDHEIT A-Z

Radiotherapie

Strahlentherapie; Bestrahlung
ionisierende Strahlung zur Behandlung von Krankheiten, im Wesentlichen Krebserkrankungen. Man unterscheidet die interne und die externe Radiotherapie. Bei der internen Radiotherapie wird ein Radionuklid in Körperhöhlen oder mit Hilfe einer Operation in betroffenes Gewebe eingesetzt, wo es das erkrankte Gewebe direkt zerstört. Bei der externen Radiotherapie handelt es sich um eine Bestrahlung der betroffenen Gewebe von außen, u. a. mit Röntgen-, Gamma- oder Elektronenstrahlen, bei bösartigen Tumoren häufig in Kombination mit einer Chemotherapie oder einer Operation (Vor- oder Nachbestrahlung).
Total votes: 36