wissen.de
Total votes: 40
GESUNDHEIT A-Z

Positronenemissionstomografie

Abk. PET, ein computergestütztes, bildgebendes Verfahren, das die räumliche Verteilung einer Markersubstanz im Körpergewebe darstellt. Verwendet werden synthetische Moleküle mit einem Radionuklid, das beim Zerfall Positronen abgibt (emittiert). Damit können dynamische Vorgänge wie die Gewebedurchblutung oder der Stoffwechsel in Herz und Gehirn erfasst werden.
Total votes: 40