wissen.de
Total votes: 39
GESUNDHEIT A-Z

Pneumokoniose

Staublunge
krankhafte Veränderungen der Bronchien und der Lunge, die auf das fortgesetzte Einatmen von Staub unterschiedlichster Herkunft (Tabak-, Eisen-, Kohlen-, Asbeststaub oder auch Pilzsporen von Getreiden und Gräsern) zurückzuführen sind. Bei geringfügiger Beeinträchtigung der Lungenfunktion spricht man von einer benignen Pneumokoniose. Als maligne Pneumokoniose bezeichnet man dagegen eine schwere Lungenfibrose mit daraus resultierenden Funktionseinschränkungen und zunehmender Atemnot. Besonders gefährlich sind die Asbestose und die Silikose. Bei Arbeitern im Kohlebergbau ist die Kohlenstaublunge eine häufige Berufserkrankung.
Total votes: 39