wissen.de
Total votes: 23
GESUNDHEIT A-Z

Myopie

Kurzsichtigkeit
Ametropie
Ametropie
Kurzsichtigkeit ist die Folge eines zu langen Augapfels oder einer zu stark gewölbten Linse. Dadurch vereinigen sich die Lichtstrahlen vor der Netzhaut. Weiter entfernte Gegenstände erscheinen daher verschwommen. Bei Weitsichtigkeit ist entweder der Augapfel zu kurz oder die Linse zu flach, so dass der Brennpunkt der eintreffenden Lichtstrahlen hinter der Netzhautebene liegen würde. Gegenstände in der Nähe erscheinen deshalb unscharf.
Refraktionsanomalie infolge zu starker Brechkraft des Auges oder eines zu langen Augapfels, durch die parallel einfallende Strahlen vor der Netzhaut vereinigt werden. Man unterscheidet die einfache "Schulmyopie", die im Jugendalter beginnt und mit Minusgläsern behoben werden kann (Brille oder Kontaktlinsen), und die fortschreitende, "maligne" Myopie mit Dehnungsatrophien der Netzhaut und Gefahr der Netzhautablösung.
Total votes: 23