wissen.de
Total votes: 26
GESUNDHEIT A-Z

Mitralklappenstenose

Verengung der Mitralklappe mit resultierendem Druckanstieg im linken Vorhof und damit auch im Lungenkreislauf, häufig infolge eines rheumatischen Fiebers; die Symptome treten erst Jahre nach der akuten Erkrankung auf, wenn sich die angegriffene Klappe verdickt und verkalkt hat. Bei körperlicher Belastung steigt der Druck im Lungenkreislauf an und führt zu einem akuten Lungenödem als Erstmanifestation einer Mitralklappenstenose. Durch die pulmonale Hypertonie kommt es zu Bluthusten und Rechtsherzinsuffizienz. Eine leichte Mitralklappenstenose kann mittels Herzkatheter aufgedehnt werden; kompliziertere Formen bedürfen der operativen Versorgung.
Total votes: 26