wissen.de
Total votes: 35
GESUNDHEIT A-Z

Megakolon

akute oder chronische angeborene oder erworbene Erweiterung des Dickdarms, die sich durch hartnäckige Verstopfung auszeichnet. Beim kongenitalen oder aganglionären Megakolon (Hirschsprung-Krankheit) fehlen die Nervenzellen in der Darmmuskulatur. Es entsteht schwerer Kotstau oberhalb des ganglionfreien, engen Darmsegments, der eine Operation notwendig macht. Beim toxischen Megakolon, einer gefährliche Komplikation bei Colitis ulcerosa und Morbus Crohn, kommt es zu einer akuten Weitstellung des Kolons mit fulminanter Kolitis, hohem Fieber, Erbrechen, Bauchfellentzündung und evtl. Schock. Im weiteren Sinn kann jede Erweiterung des Dickdarms (z. B. im Röntgenbild) als Megakolon bezeichnet werden.
Total votes: 35