wissen.de
Total votes: 42
GESUNDHEIT A-Z

Hyalin

Eiweißkörper, die chemisch unterschiedlich aufgebaut sind, sich jedoch in ihrem histologischen Bild sehr ähneln. Mikroskopisch zeigt Hyalin ein glasiges Aussehen mit starkem Lichtbrechungsvermögen und ist mit sauren Farbstoffen wie Eosin und Fuchsin gut anfärbbar. Hyalin findet sich in Drüsenzellen und Haaren, bei krankhaften Zuständen auch in Bindegewebe, Nieren-Tubuluszellen oder in Blutergüssen.
Total votes: 42