wissen.de
Total votes: 45
GESUNDHEIT A-Z

Horton-Neuralgie

Cluster-Kopfschmerz; Horton-Syndrom,
schwere einseitige Kopfschmerzattacken, die Minuten bis wenige Stunden andauern und vorzugsweise bei Männern auftreten. Die Schmerzen sind von brennendem bzw. bohrendem Charakter, besonders im Augen- und Schläfenbereich, manchmal mit umschriebener Rötung und Schweißbildung, oft kombiniert mit einseitig tränendem Auge und Ausfluss aus der Nase. Auch eine Pupillenverengung und ein begleitendes Horner-Syndrom wurden beobachtet. Die Kopfschmerzattacken treten phasenweise gehäuft (als Cluster) auf. Bei der Entstehung der Horton-Neuralgie spielen Serotonin, Histamin und Testosteronspiegel eine wichtige Rolle. Manchmal wird eine Kopfschmerzattacke durch Nikotin oder Alkohol ausgelöst.
Total votes: 45