wissen.de
Total votes: 12
GESUNDHEIT A-Z

Herpesvirus

Virus aus der Familie Herpesviren (DNS-Viren), zu der ca. 100 verschiedene Herpesviren gehören; für sieben davon ist der Mensch der natürliche Wirt. Dazu zählen das Varicella-zoster-Virus, die Herpes-simplex-Viren Typ 1 und 2, das Epstein-Barr-Virus, das Cytomegalie-Virus, das humane Herpesvirus 6 (Erreger des Dreitagefiebers, Exanthema subitum), das humane Herpesvirus 7 und das Kaposi-Sarkom-Herpesvirus, das bei der Entstehung von Non-Hodgkin-Lymphomen und von Kaposi-Sarkomen eine Rolle spielt. Herpesviren bleiben nach der Infektion in den Ganglien des menschlichen Nervensystems, ohne eine Krankheit auszulösen. Bei Störungen des Immunsystems werden sie reaktiviert und führen zu akuten Krankheitsbildern. Beispiele für solche sekundäre Virusinfektionen sind der Herpes labialis und der Herpes zoster.
Total votes: 12