wissen.de
Total votes: 44
GESUNDHEIT A-Z

Heimlich-Handgriff

eine Erste-Hilfe-Maßnahme bei Erstickungsgefahr durch einen die Atemwege verlegenden Fremdkörper. Der stehende oder sitzende Patient wird von hinten mit beiden Armen auf Höhe des unteren Brustkorbes umfasst. Die übereinander liegenden Hände werden über der Magengrube positioniert und der Körper des Patienten kräftig gegen den Körper des Helfers gepresst. Durch den entstehenden Überdruck im Brustkorb soll der Fremdkörper aus den Luftwegen ausgestoßen werden. Liegt der Patienten auf dem Rücken, dann kniet der Helfer über dem Bauch und presst beide Hände in die Magengrube des Patienten.
Total votes: 44