wissen.de
Total votes: 14
GESUNDHEIT A-Z

Harnträufeln

ein unwillkürlicher, tropfenweiser Harnabgang. Harnträufeln tritt bei echter Harninkontinenz infolge unzureichender Funktion des Blasenschließmuskels auf, aber auch bei chronischen, mechanisch bedingten Blasenentleerungsstörungen (z. B. bei vergrößerter Prostata) mit einem Harnstau (Überlaufblase).
Total votes: 14