wissen.de
Total votes: 0
GESUNDHEIT A-Z

Harnblase

Vesica urinaria
Miktion
Miktion
Steuerung der Miktion über Dehnrezeptoren und Muskulatur der Blasenwand.
Allantois
Allantois
Aus der Allantois (Urharnsack) geht während der Embryonalentwicklung die Harnblase hervor.
Harnblase
Harnblase
Frontalschnitt durch die Harnblase einer Frau mit den zuführenden Harnleitern und der abführenden Harnröhre.
ein muskulöses, dehnbares Hohlorgan im kleinen Becken, das der Speicherung und Ausscheidung von Harn dient. In der Harnblase wird der Urin aus den Harnleitern gesammelt und bei der Miktion durch die Harnröhre entleert. Das Füllungsvolumen ist individuell unterschiedlich, liegt jedoch im Mittel bei ca. 350 Milliliter. Man unterscheidet die Blasenspitze (Apex), den Blasenkörper (Corpus) und den Blasengrund (Fundus). Der Blasenfundus enthält ein dreieckiges glattes Feld (Trigonum vesicae), dessen Eckpunkte von den Einmündungsstellen der Harnleiter und die Ausflussöffnung der Harnröhre (Urethra) gebildet werden.
Total votes: 0