wissen.de
You voted 2. Total votes: 37
GESUNDHEIT A-Z

Fibrose

Pathologie
allgemeiner Begriff für die krankhafte Vermehrung von Bindegewebe, die meist mit einer Verdrängung des ursprünglichen Gewebes im Gebiet der Fibrose einhergeht. Aufgrund der resultierenden Gewebeverfestigung spricht man auch von Sklerose, z.B. die Lungenfibrose. Die retroperitoneale Fibrose mit Bindegewebsvermehrung im Bereich der hinter dem Bauchfell liegenden Organe führt vor allem zu einer Einengung der Nieren und Harnleiter; die progressive peritubuläre Fibrose betrifft Teile des Hodens.
You voted 2. Total votes: 37