wissen.de
Total votes: 26
GESUNDHEIT A-Z

Eigenurintherapie

Eigenharnbehandlung
eine Methode der Naturheilkunde, bei der der eigene Urin als Mittel zur Vorbeugung und Therapie verschiedener Erkrankungen verwendet wird. Der frische Eigenurin kann morgens getrunken oder nach Sterilisierung und Filtrierung in einer Dosis von einigen Millilitern in den Muskel gespritzt werden. Eine Eigenurintherapie wird bei Infektanfälligkeit, Migräne und verschiedenen vegetativen Beschwerden angewendet.
Total votes: 26