wissen.de
Total votes: 55
GESUNDHEIT A-Z

Choanalatresie

ein angeborener Verschluss der hinteren Nasenöffnung, die zum Nasen-Rachen-Raum führt. Der Verschluss kann durch eine Membran oder eine knöcherne Struktur bedingt sein und ein- oder beidseitig vorkommen. Ein beidseitiger Verschluss führt zu akuter Atemnot beim Neugeborenen; da es noch nicht zur Mundatmung fähig ist, wird zunächst ein Rachentubus zur Beatmung gelegt. Eine Choanalatresie wird operativ behandelt, weil das Kind ohne Nasenatmung nicht trinken kann.
Total votes: 55